ton.art.project ist im Jahre 2002 auf Initiative des Pianisten Harald Kosik, der sich seit Anbeginn seiner künstlerischen Laufbahn sehr intensiv mit zeitgenössischer Musik des In- und Auslandes beschäftigt hat, entstanden.

Sein erstes Ensemble, das Haydn Trio Eisenstadt (1992-2010), hatte sich einerseits einen Namen als erstklassiges Klaviertrio speziell bei der Interpretation der Musik der Wiener Klassik gemacht.

Andererseits wurden aber von Ensemblegründung an stets zeitgenössische Projekte initiiert und durchgeführt. Die Suche nach einem eigenen Bereich, wo diese fachübergreifenden Musik-Projekte optimal betreut werden könnten, führte zur Entwicklung und Gestaltung von ton.art.project im Jahr 2002.

Seit seiner Gründung im Mai 2011 führt das Haydn Piano Trio, dessen künstlerische Leitung bei Harald Kosik liegt, die Projekte von ton.art.project als ausführendes Musikensemble fort.

ton.art.project versteht sich als Projektgruppe unterschiedlichster Musik- und Kunstformen mit dem Ziel, die zeitgenössische Musik zu unterstützen und in enger Zusammenarbeit mit lebenden Komponisten neue Musik zu präsentieren.

Viele Komponisten schätzen die niveauvolle Arbeit der Projekte von Harald Kosik und die enge Zusammenarbeit mit ihm und seinen Musikern bei der Einstudierung ihrer Werke.

Nur wenn diese Werke genau so exakt dem Publikum vorgestellt werden wie das gängige Musikrepertoire, kann ein sinnvoller Zugang des Publikums stattfinden.

Die Anwesenheit vieler Komponisten und ein Gespräch bei der musikalischen Präsentation sollen den Kontakt zum Publikum und das Vertrauen in die neue Musik fördern.

Moderne Musik lebt nicht für sich allein. ton.art.project soll eine enge Verbindung mit einzelnen Kunstrichtungen beinhalten. Das Programm bei ton.art.project ist oft so gewählt, dass es im Kontext zu den jeweils präsentierten Werken anderer Kunstrichtungen steht.

Im Rahmen des Projektes wurde seit 2002 eine Vielzahl von Auftragswerke inländischer und ausländischer KomponistInnen initiiert.